Zorbau - SFG Nellschütz

Der Sport  in der Sowjetischen Besatzungszone Deutschlands

Gleich nach dem 2. Weltkrieg trafen sich die Nellschützer Sportler und begannen mit dem Handballspielen.

Dabei kam eine Hilfe aus Poserna, denn dort wurde eine MAS (Maschinen-Ausleih-Station) eingerichtet. Jede MAS sollte eine Sportgemeinschaft haben. Poserna hatte keine Sportgemeinschaft. Die Betriebsleitung umwarb die Nellschützer Sportler, ließ einen neuen Sportplatz bauen, und übernahm uns als BSG (Betriebssportgemeinschaft)

Im Großfeldhandball wurde die BSG Traktor Poserna Kreismeister im Kreis Weißenfels. Nach der neuen Kreisbildung im Jahre 1952 gehörte unsere Gemeinde Zorbau, wozu auch der Ortsteil Nellschütz gehört, nun zum Landkreis Hohenmölsen.

Die MTS (früher MAS) Poserna gehörte nur ein Jahr zum Kreis Hohenmölsen. Ab 1953 hatten wir keinen Trägerbetrieb mehr. Die LPG (Landwirtschaftliche Produktionsgenossnschaft) Granschütz gab uns nun geringe Mittel und wir spielten unter BSG Traktor Nellschütz. Die BSG Traktor Zorbau wollte uns als Sektion Handball übernehmen. Die BSG Chemie Webau-Granschütz wollte uns ebenfalls übernehmen. Alle Versuche, die BSG Traktor Nellschütz aufzulösen, wurden von uns erfolgreich abgewehrt. So blieb die BSG Traktor Nellschütz bis 1990 bestehen und ging dann geschlossen in die Sport- und Freizeitgemeinschaft Nellschütz e.V.

Der Handballsport in der DDR entwickelte sich in eine andere Richtung. Die Punktspiele im Großfeld wurden beendet und es gab nur noch Kleinfeldhandball und Hallenhandball. Im Kleinfeld- und Hallenhandball fehlten uns die nötigen Voraussetzungen, unsere bisherigen Erfolge vom Großfeldhandball halfen uns auch nicht über die Durststrecke. Die Großfeldspieler konnten sich nicht für das Kleinfeld begeistern und der fehlende Nachwuchs trugen dazu bei, dass es in Nellschütz keinen Handball mehr gibt.

Der Sport ist aber in Nellschütz nicht auf der Strecke geblieben. Andere Sportarten, wie Tischtennis, Kegeln und Frauengymnastik wurden versucht. Dabei geht es jetzt nicht mehr um Meisterschaften. Mitmachen und Dabeisein ist Alles.

In der SFG Nellschütz wird aber auchregelmäßig Sport getrieben. Jährlich ein Sportfest, Ausflüge der Radfahrer, Teilnahme am Rennsteiglauf u.v.m. Die Frauen treffen sich wöchentlich zur Frauengymnastik und die Männer zum Doppelkopf (Schreiskat).

(nach E.Waldenburger 02.09.2001)



SFG Nellschütz ab 1990

Vereinsvorsitzender bis 2001 Dieter Morawietz
Stellvertreter Heinz Steingraf
Vereinsvorsitzender bis 2001-2007 Hans-Uwe Prudlik
Stellvertreter Mario Steingraf
Vereinsvorsitzender ab 2007 Mario Steingraf
Stellvertreter Andreas Eckert

Mit dem traditionellen Eierbetteln und dem Maienstecken ist das Pfingstfest in Nellschütz wieder auferstanden. 1990 noch vor der Gaststätte Hagendorf und ab 1991 auf dem Nellschützer Sportplatz im vereinseigenem Festzelt.
Da die SFG mit 76 Mitgliedern über viele zuverlässige Helfer verfügt, hat sich Pfingsten zum großen Festwochenende entwickelt.
Mit Schaustellern, Ponyreiten, Springburg und sportlichen Familienwettkämpfen wird dabei allen Altersgruppen eine angenehme Unterhaltung geboten. Der Kuchenbasar, die abendlichen Tanz- und Discoveranstaltungen sowie der Mühlentaglauf am Pfingstmontag geben den Feierlichkeiten noch die besondere Umrahmung.

Sportliche Entwicklung der SFG Nellschütz ab 2000

2000: Bildung einer Laufgruppe durch die neuen Mitglieder Hiltrud und Andreas Eckert aus Gerstewitz. (aktive Läufer ca.20 Erwachsene und 10 Kinder und Jugendliche)

Eigene Laufveranstaltungen mit festem Termin (seit 2001)

1.1. - Neujahrslauf
Start vor der Gaststätte in Taucha über 5 km ohne Zeitwertung

Ostersonnabend – Tauchaer Rippachtalcross
Start und Ziel vor der Gaststätte Rippachtal in Taucha, als Regionallistenlauf Sachsen-Anhalt-Süd durch das wunderschöne Rippachtal

Pfingstmontag – Gerstewitzer Mühlentaglauf 
Start und Ziel auf dem Nellschützer Sportplatz. 2009 zum 6. Mal Landesmeisterschaft Sachsen-Anhalt mit dem bisherigen Teilnehmerrekord von 2006 mit 340 Läufern auf der Strecke rund um den Granschützer Auensee und die Gerstewitzer Mühle. Die Laufdistanz beträgt dabei 9 km.

Letztes Oktoberwochenende – Nessatallauf 
Mit Start in Nessa über 17 km und mit 2 Verpflegungspunkten. Ein Lauf ohne Wertung. Im Nellschützer Sportlerheim findet in gemütlicher Runde und mit deftiger Verpflegung diese Veranstaltung seine Abschluss.

31.12. - Silversterlauf
Mit Start an der Nellschützer Kirche. Nach einem Glühwein-Zwischenstopp in der Tauchaer Siedlung geht es wieder durch das Ripachtal über Poserna nach Nellschütz. Auf Kitzens Hof ist dann abschließend großer Treffpunkt mit den Weißenfelser Radfahrern und einem reichhaltigen Angebot an Glühwein, Tee, Fettbemmen und natürlich Erbsen- und Linsensuppe.

Weiterhin wettkampfstarke und natürlich zahlenstarke Teilnahme an allen Ranglistenläufen im gesamten BLK. Seit 2006 fortwährend teilnehmerstärkster Verein. Teilnahme einzelner Läufer oder kleinerer Laufgruppen der SFG-Nellschütz u.a. Marathonteilnahmen am Marathon in New York, Prag, Antalya, München, Berlin, Florenz, Leipzig am Mitteldeutschen Marathon, dem Rennsteiglauf und dem Brockenlauf.

Weitere Veranstaltungen der SFG-Nellschütz
 

  • jährliche Faschingsveranstaltung im Sportlerheim mit zum Teil über 25 Kindern aus der Umgebung.
  • Weihnachtsfeier für alle älteren Nellschützer und natürlich dem gesamten Verein im Sportlerheim
  • Orgelkonzert zum 1. Advent in der Nellschützer Kirche, wobei das Vereinsmitglied Betram Adler (Hohenmölsen) aus der ältesten bespielbaren Orgel der Umgebung die schönsten musikalischen Werke hervorzaubert.


In der SFG Nellschütz steht die Geselligkeit und in diesem Zusammenhang das Miteinander der Generationen immer im Vordergrund. Dies ist die Garantie für das angenehme Vereinsleben

(nach Mario Steingraf)